Orte // Einführung

Der zentrale Standort der Evangelischen Frauenhilfe war die Stadt Potsdam. Die Ge­schäftsstelle hatte ihren Sitz in der Mir­bach­stra­ße (heute Leistikowstraße), zunächst im Doppelhaus 2/3, dann ab 1918 im Nach­bar­gebäude Mirbachstraße 1. An die Grund­stücks­grenze stieß in der Großen Weinmeisterstraße 17 die Geschäftsstelle der Brandenburgischen Frauenhilfe. Unweit entfernt in der Großen Weinmeisterstraße 22 befand sich die Bibelschule. In den 1930er Jahren verlagerte die Brandenburgische Frauenhilfe ihren Sitz in das Heimathaus in der Augustastraße 18/19 (heute Weinbergstraße), wo sie heute noch residiert.